Neue Pflichten für Unternehmen beim Thema Energieeffizienz

Auf viele mittelständische Unternehmen und öffentliche Stellen wie Kommunen kommen 2024 zusätzliche Pflichten im Bereich Energiewirtschaft zu. Mehr Firmen als bisher werden ein Energiemanagementsystem einführen oder ein Energieaudit erstellen müssen.

Von den Verpflichtungen waren bisher kleinere Unternehmen ausgenommen. Ab Anfang 2024 gelten die Pflichten unabhängig von der Firmengröße ab einem Jahresverbrauch von 2,5 Gigawattstunden pro Jahr im Schnitt der vergangenen drei Jahre. Betroffene Firmen müssen konkrete Maßnahmenpläne erstellen und veröffentlichen. Für Kommunen oder Behörden liegt der Wert bei ein bis drei Gigawattstunden. Wichtig ist: Bei der Berechnung des Energieverbrauchs werden alle Energieträger berücksichtigt: Strom, Gas, Heizöl, Biomasse – und vor allem auch Kraftstoffe. Deshalb sind Transportunternehmen oft besonders betroffen.

Was die neuen Pflichten für Unternehmen bedeuten und was die Verantwortlichen als erste Schritte unternehmen sollten, das ist Thema einer Webkonferenz mit Experten der RhönEnergie Effizienz + Service. Die Konferenz findet statt am Donnerstag, 30. November, von 9 bis 10.30 Uhr.  Anmeldungen können auf der Seite re-gruppe.de/rhoenenergie-forum vorgenommen werden. Anmeldeschluss ist der 27. November.

Fulda, 22.11.2023